Browse Source

Anpassung an neue wbh.tex

master
kreativmonkey 5 years ago
parent
commit
684478811c
  1. 11
      Beispiel/beispiel.md
  2. BIN
      Beispiel/beispiel.pdf
  3. 174
      Beispiel/beispiel.tex

11
Beispiel/beispiel.md

@ -1,6 +1,7 @@
---
title: Pandoc und Markdown für deine Texte
author:
author: Sebastian Preisner
student:
name: Sebastian Preisner
email: wbh@calyrium.org
matrikelnr: 900266
@ -16,12 +17,18 @@ lang: de
toc: t
...
# Einführung
# Einführungauthor
Im Folgenden möchte ich dir Pandoc und Markdown näher bringen und dir zeigen wieso du in Zukunft nur noch so schreiben möchtest. Dabei werde ich zunächst ein grobes Bild von Pandoc und Markdown zeichnen und dir im weiteren Verlauf die Installation und den Einsatz näher bringen und zum Schluss gehe ich nochmal speziell auf diese Vorlage für Pandoc ein.
## Was ist Markdown?
Markdown ist eine Auszeichnungssprache und wurde maßgeblich von den frühen Text-E-Mails beeinflusst. Zu Zeiten wo man noch keine E-Mails mit Überschriften, kursiver und fettgedruckter Schrift usw. verfassen konnte musste man sich anderweitig behelfen. Das Ziel von Markdown ist die Lesbarkeit und einfache Schreibbarkeit von Texten. Das ermöglicht dem Schreiber eine hohe Konzentration auf den Text und wenig ablenkung durch Formatierungen verglichen WISIWYG (What you see is what you get) Editoren wie Microsoft Word. Zur Veranschaulischung möchte ich dir hier kruz ein paar Formatierungen im Dokument zeigen:
Blockquote:
> Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.
Codeblock:
```markdown
# Überschrift 1. Grades
## Überschrift 2. Grades

BIN
Beispiel/beispiel.pdf

Binary file not shown.

174
Beispiel/beispiel.tex

@ -36,6 +36,18 @@
\usepackage[subfigure,titles]{tocloft}
\usepackage[pdfpagelabels=true]{hyperref}
\usepackage{helvet}
% This two Packages are needet for Pandoc Table support. Issue is opened: https://github.com/jgm/pandoc/issues/1023
\usepackage{longtable}
\usepackage{booktabs}
% blockquote
\definecolor{blockquote-border}{RGB}{221,221,221}
\definecolor{blockquote-text}{RGB}{119,119,119}
\usepackage{mdframed}
\newmdenv[rightline=false,bottomline=false,topline=false,linewidth=3pt,linecolor=blockquote-border,skipabove=\parskip]{customblockquote}
\renewenvironment{quote}{\begin{customblockquote}\list{}{\rightmargin=0em\leftmargin=0em}%
\item\relax\color{blockquote-text}\ignorespaces}{\unskip\unskip\endlist\end{customblockquote}}
% Syntax Highligting with colors
\usepackage{color}
@ -87,15 +99,23 @@
\geometry{a4paper, top=27mm, left=20mm, right=40mm, bottom=35mm, headsep=10mm, footskip=12mm} % Vorgabe des 4cm Rand auf der rechten Seiten.
\hypersetup{unicode=false, pdftoolbar=true, pdfmenubar=true, pdffitwindow=false, pdfstartview={FitH},
pdftitle={B-Prüfung},
pdfauthor={Sebastian Preisner, Matrikelnummer: 900266},
pdfsubject={Technische Informatike},
pdfcreator={\LaTeX\ with package \flqq hyperref\frqq},
pdftitle={Pandoc und Markdown für deine Texte: Freiwillige\_Arbeit - },
pdfauthor={Sebastian Preisner, Matrikelnummer: 900266},
pdfsubject={Studiengang: Technische Informatike},
pdfcreator={\LaTeX\ with package \flqq hyperref\frqq},
pdfproducer={pdfTeX \the\pdftexversion.\pdftexrevision},
pdfkeywords={B-Prüfung Freiwillige\_Arbeit},
pdfkeywords={B-Prüfung, 900266, Freiwillige\_Arbeit },
pdfnewwindow=true,
colorlinks=true,linkcolor=black,citecolor=black,filecolor=magenta,urlcolor=black}
\pdfinfo{/CreationDate (D:20170605133321)}
pdflang=de,
pdfdisplaydoctitle=true,
colorlinks=true,
linkcolor=black,
citecolor=gray,
filecolor=magenta,
urlcolor=black}
% \pdfinfo{/CreationDate (D:20170605133321)}
\renewcommand{\familydefault}{\sfdefault}
% Pandoc tightlisting
@ -106,14 +126,16 @@
\titlespacing{\section}{0pt}{12pt plus 4pt minus 2pt}{-6pt plus 2pt minus 2pt}
% Kopf- und Fusszeile
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
% Kopf und Fußzeile
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
\renewcommand{\sectionmark}[1]{\markright{#1}}
\renewcommand{\leftmark}{\rightmark}
\pagestyle{fancy}
\lhead{}
\chead{}
\rhead{\thesection\space\contentsname}
\lfoot{\tiny B-Prüfung des Studenten: Sebastian Preisner (Matrikelnr.: 900266) Studiengang: Technische Informatike - Prüfung: Freiwillige\_Arbeit}
\lfoot{\tiny B-Prüfung des Studenten: Sebastian Preisner (Matrikelnr.: 900266) Studiengang: Technische Informatike - Prüfung: Freiwillige\_Arbeit }
\cfoot{}
\rfoot{\ \linebreak Seite \thepage}
\renewcommand{\headrulewidth}{0.4pt}
@ -133,55 +155,65 @@
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
\thispagestyle{empty}
\begin{center}
\vspace*{2cm}
\vspace*{2cm}
\Large
\textbf{Studiengang:}\\
\textbf{Technische Informatike}\\
\vspace*{2cm}
\Huge
\textbf{}\\
\vspace*{0.5cm}
\textbf{Studiengang:}\\
\textbf{Technische Informatike}\\
\vspace*{2cm}
\Huge
\textbf{}\\
\vspace*{0.5cm}
\textbf{Pandoc und Markdown für deine Texte} \\
\vspace*{0.3cm}
\large
Freiwillige\_Arbeit \\
\vspace*{1cm}
\textbf{Freizeitgestaltung}\\
\vspace*{2cm}
Freiwillige\_Arbeit \\
\vspace*{1cm}
\textbf{Freizeitgestaltung}\\
\vspace*{2cm}
\vfill
\normalsize
\newcolumntype{x}[1]{>{\raggedleft\arraybackslash\hspace{0pt}}p{#1}}
\begin{tabular}{x{6cm}p{7.5cm}}
\rule{0mm}{5ex}\textbf{Student:} & Sebastian Preisner \\
& wbh@calyrium.org \\
\rule{0mm}{5ex}\textbf{Matrikelnummer:} & 900266 \\
\rule{0mm}{5ex}\textbf{Abgabedatum:} & 08.06.2017 \\
\end{tabular}
\rule{0mm}{5ex}\textbf{Student:} & Sebastian Preisner
\newline wbh@calyrium.org
\\
\rule{0mm}{5ex}\textbf{Matrikelnummer:} & 900266 \\
\rule{0mm}{5ex}\textbf{Abgabedatum:} & 08.06.2017 \\
\end{tabular}
\end{center}
\pagebreak
{
\setcounter{tocdepth}{3}
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
% Verzeichnisse
% Content
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
% TODO Typ vor Nummer
\renewcommand{\cfttabpresnum}{Tab. }
\renewcommand{\cftfigpresnum}{Abb. }
\settowidth{\cfttabnumwidth}{Abb. 10\quad}
\settowidth{\cftfignumwidth}{Abb. 10\quad}
\titlespacing{\section}{0pt}{12pt plus 4pt minus 2pt}{2pt plus 2pt minus 2pt}
\singlespacing
\rhead{INHALTSVERZEICHNIS}
\renewcommand{\contentsname}{II Inhaltsverzeichnis}
\phantomsection
\addcontentsline{toc}{section}{\texorpdfstring{II \hspace{0.35em}Inhaltsverzeichnis}{Inhaltsverzeichnis}}
\addtocounter{section}{1}
\tableofcontents
\pagebreak
}
{
\setcounter{tocdepth}{3}
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
% Verzeichnisse
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
% TODO Typ vor Nummer
\renewcommand{\cfttabpresnum}{Tab. }
\renewcommand{\cftfigpresnum}{Abb. }
\settowidth{\cfttabnumwidth}{Abb. 10\quad}
\settowidth{\cftfignumwidth}{Abb. 10\quad}
\titlespacing{\section}{0pt}{12pt plus 4pt minus 2pt}{2pt plus 2pt minus 2pt}
\singlespacing
\rhead{INHALTSVERZEICHNIS}
\renewcommand{\contentsname}{I Inhaltsverzeichnis}
\phantomsection
\addcontentsline{toc}{section}{\texorpdfstring{I \hspace{0.35em}Inhaltsverzeichnis}{Inhaltsverzeichnis}}
\addtocounter{section}{1}
\tableofcontents
\pagebreak
}
% ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
% Inhalt
@ -195,7 +227,7 @@
\renewcommand{\sectionmark}[1]{\markright{#1}}
\renewcommand{\subsectionmark}[1]{}
\renewcommand{\subsubsectionmark}[1]{}
\lhead{Lösung der Aufgabe: \thesection}
\lhead{Abschnitt \thesection}
\rhead{} %hier kann die rechte Seite der Kopfzeile editiert werden!
\onehalfspacing
@ -206,7 +238,8 @@
\setcounter{page}{1}
\section{Einführung}\label{einfuxfchrung}
\hypertarget{einfuxfchrung}{%
\section{Einführung}\label{einfuxfchrung}}
Im Folgenden möchte ich dir Pandoc und Markdown näher bringen und dir
zeigen wieso du in Zukunft nur noch so schreiben möchtest. Dabei werde
@ -214,7 +247,8 @@ ich zunächst ein grobes Bild von Pandoc und Markdown zeichnen und dir im
weiteren Verlauf die Installation und den Einsatz näher bringen und zum
Schluss gehe ich nochmal speziell auf diese Vorlage für Pandoc ein.
\subsection{Was ist Markdown?}\label{was-ist-markdown}
\hypertarget{was-ist-markdown}{%
\subsection{Was ist Markdown?}\label{was-ist-markdown}}
Markdown ist eine Auszeichnungssprache und wurde maßgeblich von den
frühen Text-E-Mails beeinflusst. Zu Zeiten wo man noch keine E-Mails mit
@ -247,7 +281,8 @@ Parser für Markdown entwickelt haben welche die einfache Syntax nutzen
um perfekt Formatierte Texte zu erstellen. Eines dieser Tools und noch
dazu das wohl mächtigste, ist Pandoc.
\subsection{Was ist Pandoc?}\label{was-ist-pandoc}
\hypertarget{was-ist-pandoc}{%
\subsection{Was ist Pandoc?}\label{was-ist-pandoc}}
\href{http://pandoc.org/}{Pandoc} ist ein Übersetzer der eine Datei von
einem Markup in ein anderes übersetzt. Markup ist das englische Wort für
@ -300,21 +335,24 @@ zusätzlich:
AsciiDoc
\end{itemize}
\hypertarget{wieso-sollte-ich-pandoc-einsetzen}{%
\subsection{Wieso sollte ich Pandoc
einsetzen?}\label{wieso-sollte-ich-pandoc-einsetzen}
einsetzen?}\label{wieso-sollte-ich-pandoc-einsetzen}}
Hierfür gibt es viele gute Argumente. Zum einen kannst du deine
geschriebene Arbeit
\hypertarget{installation-und-einrichtung}{%
\section{Installation und
Einrichtung}\label{installation-und-einrichtung}
Einrichtung}\label{installation-und-einrichtung}}
In diesem Kapitel geht es um die Installation und die Einrichtung der
Tools. Da ich persönlich kein Windows besitze richtet sich die Anleitung
ausschließlich an Linux nutzer. Ich würde mich jedoch über ergänzende
Beiträge freuen.
\subsection{Markdown}\label{markdown}
\hypertarget{markdown}{%
\subsection{Markdown}\label{markdown}}
Da Markdown lediglich eine Auszeichnungssprache ist benötigst du
eigentlich nichts außer einen Texteditor. Diesen findet man unter allen
@ -335,7 +373,8 @@ um einen reinen Markdown Editor sondern um eine Texteditor der mit
vielen zusätzlichen Plugins erweitert werden kann. Er ist OpenSource und
steht für alle Plattformen zur verfügung.
\subsection{Pandoc}\label{pandoc}
\hypertarget{pandoc}{%
\subsection{Pandoc}\label{pandoc}}
Pandoc findest du in den gängigen Linux Distributionen in deren
Repositories. Den Befehl zur Installtion für einige Distributionen
@ -358,31 +397,16 @@ Installation von LaTeX der einfachste Weg.
\end{Highlighting}
\end{Shaded}
Eine Grafische Oberfläsche wirst du bei Pandoc nicht finden, das
Programm wird mit Hilfe von Befehlen auf der Konsole bedient. Da es sich
um einen Übersetzer handelt ist dies aber kein Problem denn alle
Einstellungen lassen sich Bequem in Textfom fomulieren. Wie das geht
werde ich dir im nächsten Kapitel zeigen. Zunächst kannst du jedoch mit
dem Befehl \texttt{pandoc\ -v} die installierte Version erfragen.
Eine grafische Oberfläche wirst du bei Pandoc nicht finden, das Programm
wird mit Hilfe von Befehlen auf der Konsole bedient. Da es sich um einen
Übersetzer handelt ist dies aber kein Problem denn alle Einstellungen
lassen sich Bequem in Textfom fomulieren. Wie das geht werde ich dir im
nächsten Kapitel zeigen. Zunächst kannst du jedoch mit dem Befehl
\texttt{pandoc\ -v} die installierte Version erfragen.
\newpage
\thispagestyle{empty}
\begin{center}
\vspace*{5em}
\huge\textbf{Erklärung}\\
\end{center}
\vspace{2em}
Hiermit versichere ich, dass ich meine Abschlussarbeit selbständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt habe.
\vspace{4em}
\begin{minipage}{\linewidth}
\begin{tabular}{p{15em}p{15em}}
Datum: & .......................................................\\
& \centering (true)\\
\end{tabular}
\end{minipage}
\end{document}

Loading…
Cancel
Save